Jusos Kreis Miltenberg

Liebe Besucherinnen und Besucher,

herzlich Willkommen auf der Homepage der Jusos im Landkreis Miltenberg.

Wir freuen uns über Dein Interesse an den Jungsozialisten, kurz Jusos. Wir sind die Jugendorganisation der SPD und unser politisches Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 35 Jahren.

Unsere politischen Positionen kannst Du hier nachlesen. Wenn Du neugierig geworden bist, dann schreib mir eine Mail oder schaue auf der nächsten Kreiskonferenz bei uns vorbei. Die Termine findest du im Terminkalender.

Viel Spaß beim Stöbern.

Philipp Seibert
Kreisvorsitzender

25 Jahre unterfrankenweit aktiv - Heidi Wright von der SPD ausgezeichnet

von SPD-Unterbezirk Main-Spessart/Miltenberg
27. September 2016

Bundestagsabgeordneter Bernd Rützel und Heidi Wright MdB a.D.

Für Ihre Verdienste um die Deutsche Sozialdemokratie verlieh am Wochenende der SPD-Bezirksverband Unterfranken der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Heidi Wright aus Karlstadt die Willy-Brandt-Medaille der SPD. „Das ist die höchste Auszeichnung, die unsere Partei vergibt. Und du hast sie verdient“, so der unterfränkische SPD-Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel aus Gemünden.

Als Rahmen für die Verleihung diente die Vorstandssitzung der UnterfrankenSPD. „Genau hier ist der richtige Platz“, so Rützel. „Seit 25 Jahren, so lange wie niemand sonst außer unserem Ehrenvorsitzenden Walter Kolbow, ist Heidi Wright Mitglied des Vorstands. Wie keine andere prägte sie in diesen Jahren die unterfränkische SPD.“ Sei es als engagierte Partei-Frau in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) oder als Mitglied des Bundestages, dem sie 15 Jahre angehörte. 25 Jahre Bezirksvorstand, 25 Jahre Kreisrätin – erst in Miltenberg, jetzt in Main-Spessart -, dazu 2008 Landratskandidatin in Main-Spessart und 20 Jahre lang stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Main-Spessart-Miltenberg: „Neben dieser beeindruckenden politischen Vita ist Heidi seit vielen Jahren auch außerhalbder Politik engagiert: 35 Jahre aktiv in der Gewerkschaft der Polizei, 25 Jahre beim Bund Naturschutz, sechs Jahre stellvertretende Bundesvorsitzende des ADFC und stellvertretende Vorsitzende der AWO in Main-Spessart“, lobt Rützel seine Parteifreundin, die auch weiterhin nicht ans Aufhören denkt. „Wir freuen uns auf viele weitere aktive Jahre mit dir“, so die Vorstandsmitglieder der UnterfrankenSPD.

Bernd Rützel Bezirksvorsitzender der SPD Unterfranken

mehr…

Jusos Miltenberg: Aktion für Freibäder

von Jusos Main-Spessart/Miltenberg
09. September 2016 | Ländlicher Raum

Jusos unterstützen Freibäder mit Unterschriftenaktion. Die SPD Jugend im Landkreis Miltenberg möchte mit einer Unterschriftenaktion für einen SPD Antrag im bayerischen Landtag werben. Dieser fordert eine Förderung von sanierungsbedürftigen Hallen- und Freibädern.

mehr…

Wanderung der AG 60plus von Lohr nach Mariabuchen

von SPD-Unterbezirk Main-Spessart/Miltenberg
07. September 2016

Genossen und Genossinnen und Pater Josef, letzter Vertreter des Franziskanerorden

26 Genossen/innen bei der Wanderung der SPD Untermain AG 60plus Vergangenen Donnerstag fand der alljährliche Wandertag der SPD Untermain AG 60plus statt. Von der Amibrücke in Lohr ging die Wanderung über Steinbach nach Mariabuchen und über Sendelbach wieder zurück zum Startpunkt. Dabei konnte der Organisator Wolfgang Geist bei strahlendem Sonnenschein außer der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Heidi Wright zunächst 15 Genossen/innen aus den Kreisen Miltenberg, Marktheidenfeld und Lohr begrüßen. Er erklärte ihnen, dass die Amibrücke von den Amerikanern gebaut worden ist, da die alte Brücke im 2.Weltkrieg auf Veranlassung von Hitler 1945 zerstört wurde. Nicht weit davon entfernt machte man beim Gedenkstein des 50.Breitengrades, der Anfang der 90ziger Jahre von der SPD errichtet wurde, Halt. In Steinbach gesellten sich dann weitere Wanderer zur Gruppe, um durch das Buchental an Mühlen vorbei entlang des Buchenbaches nach 1 1/2 Stunden den Hotelgasthof "Buchenmühle" zu erreichen. Dort wurde man bereits von einer 5-köpfigen Lengfurter Gruppe erwartet, die das Zwischenziel mit dem Auto erreicht hatte. Nachdem man auf der Terrasse des Gasthofes bei viel guten Gesprächen das Mittagessen eingenommen und sich gestärkt hatte, besuchte man die Wallfahrtskirche. Ein erstes Mal musste man durch den kurzen, aber steilen Anstieg gut durchschnaufen. Dafür wurde man in der Kirche aber durch Pater Josef, den letzten Vertreter des polnischen Franziskanerordens mit interessanten Infos über die Marienlegende und die zeitliche Entwicklung der Kirche von der ersten Erwähnung 1406 ( Inventio Sanctae Mariae ) bis in die heutige Zeit verwöhnt. Nach einem Gruppenfoto mit Pater Josef vor der Kirche begann der nächste steile Anstieg die vielen Treppen hinauf zum höchsten Punkt der Wanderung. Auf ziemlich geradem Wege, auf dem man wieder etwas Kräfte sammeln konnte, gelangte man schließlich zu einem langen steil abfallenden Hohlweg, der direkt zum Ausgangspunkt Amibrücke führte. Aber auch diese schwierige Strecke wurde von der Gruppe gemeistert. Nachdem man sich einige Minuten erholt hatte, fuhr man nicht wie geplant zur Franziskushöhe – das Restaurant öffnete erst um 17.30 Uhr – sondern zum Brauhaus an der Brauereistraße, wo man zunächst die Telefonzelle mit dem kostenlosen Bücherverleih der SPD AG 60plus besichtigen konnte, soweit dies noch nicht geschehen war. Bei einer Bier- bzw Kaffeepause ließ man noch einmal die Wanderung Revue passieren. Um 17.00 Uhr machte man sich auf den Nachhauseweg mit der Gewissheit, eine abwechslungsreiche Wanderung erlebt zu haben. Zur Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Karlsruhe Anfang Dezember wolle man sich wieder treffen.

mehr…

Mehr Meldungen

  • 05.10.2016, 19:30 Uhr
    SPD-Kreisverband Miltenberg und OV-Schneeberg - "Unser Landrat vor Ort" | mehr…
  • 21.10.2016, 19:00 Uhr
    SPD-OV Erlenbach und MdL Martina Fehlner - "Zukunft Schule" - ein Diskussionsabend mit MdL Martin Güll | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto